Vereinssatzung des Madlvereins Markt Altomünster e.V.

 

 

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

  1. Der Verein führt den Namen „Madlverein Markt Altomünster“ und wurde am 05.02.2012 gegründet. Der Verein soll ins Vereinsregister eingetragen werden und trägt danach den Zusatz e.V.
  2. Der Verein hat seinen Sitz in Altomünster
  3. Das Geschäftsjahr des Vereins ist vom 01. Januar bis 31. Dezember

 

 

§ 2 Zweck

  1. Der Verein bezweckt:

-          den Zusammenhalt in der Altomünsterer Jugend zu fördern

-          für den Erhalt des Brauchtums einzutreten

-          die Gestaltung des Dorflebens zu fördern

-          die Festigung der Dorfgemeinschaft

  1. Der vorgenannte Vereinszweck wird insbesondere durch die Abhaltung gemeinsamer Veranstaltungen verwirklicht.

 

 

§ 3 Mitgliedschaft

  1. Mitglieder können nur Mädchen sein, die das 15. Lebensjahr vollendet haben und in der nahen Umgebung von Altomünster leben

 

 

 

§ 4 Erwerb der Mitgliedschaft

  1. Wer Mitglied werden will, hat an den Verein einen schriftlichen Antrag zu richten. Bei beschränkter Geschäftsfähigkeit, insbesondere Minderjähriger, ist der Antrag auch von den gesetzlichen Vertretern zu unterzeichnen.
  2. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Er ist verpflichtet, die Ablehnung eines Antrages zu begründen.
  3. Die Mitglieder verpflichten sich mit dem Aufnahmeantrag zur Einhaltung der Satzung sowie der Bezahlung der Mitgliedsbeiträge. Bei eingeschränkt Geschäftsfähigen, insbesondere Minderjährigen, verpflichten sich dementsprechend die gesetzlichen Vertreter.
  4. Die Mitgliedschaft ist nicht übertragbar. Die Ausübung der Mitgliedsrechte kann nicht einem anderen übertragen werden.

 

 

§ 5 Beendigung der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft endet durch Kündigung des Mitgliedes zum Ende des Geschäftsjahres oder bei kirchlicher Heirat.
  2. Sollte nach der standesamtlichen Trauung eines Mitglieds 12 Monate keine kirchliche Hochzeit folgen, ist das Mitglied angehalten, die aktive Mitgliedschaft zu beenden.
  3. Die Mitgliedschaft endet ebenfalls durch Ausschluss nach vereinsschädigendem Verhalten (Zustimmung durch 75 % der anwesenden Mitglieder der schriftlich einberufenen Versammlung) oder nach grobem Verstoß gegen die Satzung (Entscheid durch Vorstandschaft) oder wenn 2 Jahre in Folge der Mitgliedsbeitrag, trotz Aufforderung, nicht bezahlt wurde.

 

 

§ 6 Ehrenmitglieder

  1. Alle Gründungsmitglieder des Mädchenvereins Altomünster werden automatisch zu Ehrenmitgliedern, sobald sie den Status des aktiven Mitgliedes verlieren.

2. Ehrenmitglieder sind vom Mitgliedsbeitrag befreit.

3. Die Ernennung erfolgt durch die Vorstandschaft.

 

 

§ 7 Rechte der Mitglieder

  1. Alle aktiven Mitglieder dürfen ab 16 Jahren wählen.
  2. Jedes Mitglied hat das Recht auf Beteiligung am Vereinsleben. Der Besuch allgemeiner Veranstaltungen des Vereins steht den Mitgliedern offen.

 

 

§ 8 Pflichten der Mitglieder

  1. Jedes Mitglied ist verpflichtet, die Bestimmung der Satzung und deren Ordnungen sowie die Beschlüsse der Organe des Vereins zu befolgen. Insbesondere ist den Anordnungen der Vorstandschaft Folge zu leisten.
  2. Minderjährige Mitglieder unterliegen den Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Die Vorstandschaft haftet nicht bei Zuwiderhaltung, die alleinige Verantwortung tragen hierbei die Erziehungsberechtigten oder die gesetzlichen Vormunde des minderjährigen Mitglieds.
  3. Die Mitglieder haben das Ansehen und die Interessen des Vereins nach Kräften zu fördern und alles zu unterlassen, was das Ansehen des Vereins schädigen könnte.
  4. Die Mitglieder haben die Anlagen und Einrichtungen des Vereins pfleglich zu behandeln und Schäden zu verhüten. Ein Mitglied, das nachweislich Anlagen oder Geräte grob fahrlässig beschädigt, kann von der Vorstandschaft unter Regresspflicht gestellt werden.
  5. Jedes Mitglied ist verpflichtet den jeweiligen Mitgliedsbeitrag per Einzugsermächtigung, die mit Antrag der Mitgliedschaft zu erteilen ist, zu entrichten.

 

 

§ 9 Beiträge und Aufnahmegebühren

  1. Die Beiträge und deren Höhe richten sich nach den Bedürfnissen des Vereins und werden durch die Vorstandschaft festgesetzt.
  2. Es erfolgt eine einmalige Aufnahmegebühr von 20,00 €.
  3. Bei Eintritt innerhalb eines Geschäftsjahres wird der gesamte Jahresbeitrag erhoben.
  4. Bei Austritt innerhalb eines Geschäftsjahres erfolgt keine Rückerstattung des jeweiligen Jahresbeitrags.
  5. Der Jahresbeitrag beträgt für Mitglieder über 18 Jahren 40,00 €, für Schüler 30,00 € und wird jährlich am 30.03. abgebucht. Die Mitglieder bzw. die gesetzlichen Vertreter sind verpflichtet, eine entsprechende Einzugsermächtigung zu erteilen.

 

 

§ 10 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:

  1. Der Vorstand
  2. Die Mitgliederversammlung

 

 

§ 11 Vorstand

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

-          1. Vorstand

-          2. Vorstand

 

Die beiden Vorstände handeln einzelvertretungsberechtigt.

 

Die Mitglieder des Vorstandes werden durch die Mitgliederversammlung aus dem Kreis der ordentlichen Mitglieder gewählt.

 

1. Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, die nicht durch diese Satzung anderen Mitgliedern vorbehalten sind.

 

2. Der 1. Vorsitzende vertritt den Verein in allen Angelegenheiten.

 

3. Er hat vor allem folgende Aufgaben:

-          Vorbereitung und Einberufung der Mitgliederversammlung

-          Aufstellung der Tagesordnung

-          Verwaltung des Vereinsvermögens

-          Erstellung der Kassenberichte

-          Erstellung eines Haushaltsprotokolls für das kommende Wirtschaftsjahr

-          Führung der Vereinschronik

 

4. Die Amtszeit des Vorstands beträgt 2 Vereinsjahre. Scheidet ein gewähltes Mitglied vor Ablauf der Amtszeit aus, so wird es durch Zuwahl der Vorstandschaft ersetzt.

 

5. Zugriff auf das Konto des Vereins hat nur der Kassier, beide Vorstände, des Weiteren die Mitglieder der Vorstandschaft mit gültiger Vollmacht, ausgestellt durch den Kassier.

 

6. Aufgaben des Schriftführers:

 

-          Protokolle von Mitgliederversammlungen sind zu Beweiszwecken ins Schriftbuch einzutragen und von einem der beiden Vorsitzenden und von einem der zwei Schriftführer zu unterzeichnen

-          Von der Versammlung ist eine Anwesenheitsliste zu führen, die von einem der beiden Vorsitzenden und einem der zwei Schriftführer zu unterzeichnen

-          Über alle sonstigen Ereignisse, die das Vereinsgeschehen betreffen, ist ein Bericht ins Schriftbuch einzutragen.

 

 

§ 12 Mitgliederversammlung

  1. Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt: Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden geleitet. Alle Mitglieder sind schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung und des Versammlungsortes mit einer Frist von zwei Wochen einzuladen.
  2. Außerdem muss die Mitgliederversammlung einberufen werden, wenn dies von 20 % der Mitglieder unter Angabe der Gründe von der Vorstandschaft schriftlich verlangt wird.
  3. Die Mitgliederversammlung ist unter anderem für folgende Angelegenheiten zuständig:

-          Wahl des Vorstands

-          Genehmigung des Kassenberichts und des Haushaltsplans

-          Entlastung des Vorstands

-          Wahl der Vorstandschaft

-          Wahl sämtlicher Ämter des Vereins

-          Beschlussfassung über Satzungsänderung

  1. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst.
  2. Bei Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von drei Vierteln der stimmberechtigten Mitglieder notwendig.

 

 

§ 13 Beschlussfassung der Mitgliederversammlung

  1. In der Mitgliederversammlung ist jedes anwesende Mitglied stimmberechtigt. Beschlussfähig ist jede ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung, wenn mindestens 25 % der Vereinsmitglieder anwesend sind.
  2. Über den Verlauf der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen. Auch eine Unterschriftenliste mit den anwesenden Mitgliedern ist zu führen.

 

 

§ 14 Wahlen

  1. Die Vorsitzenden, die Kassiere sowie beide Schriftführer, die von der Mitgliederversammlung gewählt werden, haben eine Amtszeit von zwei Jahren.
  2. Das Mindestalter für die Wahl der beiden Vorsitzenden sowie der beiden Kassiere beträgt 18 Jahre. Die restlichen Ämter der Vorstandschaft haben ein Mindestalter von 16 Jahren.
  3. Beide Vorsitzende, beide Kassiere und beide Schriftführer sind in geheimer Wahl zu wählen.
  4. Der Kassenprüfer darf kein Mitglied der Vorstandschaft sein.

 

 

§ 15 Kassenführung

  1. Die Kassiere sind für das gesamte Kassenwesen verantwortlich. Sie müssen über alle Einnahmen und Ausgaben ein Kassenbuch führen. Bei der Mitgliederversammlung müssen die Kassiere Rechenschaft ablegen. Jedes Mitglied hat das Recht, während der Mitgliederversammlung Einsicht in die Kassenbücher zu nehmen.
  2. Die Kasse muss in der Mitgliederversammlung von einem Kassenprüfer geprüft werden.
  3. Der Vorstandschaft ist jederzeit berechtigt, die Kassenführung zu überprüfen. Für Ausgaben über 150,00 € ist die Zustimmung der Vorstandschaft notwendig.

 

 

§ 16 Auflösung des Vereins

  1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 75 % der stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden. Zu dieser Mitgliederversammlung müssen alle Mitglieder mindestens zwei Wochen vorher schriftlich eingeladen werden.
  2. Solange mindestens acht Mitglieder vorhanden sind, die den Verein weiterführen wollen, ist es nicht möglich den Verein aufzulösen.
  3. Bei Auflösung des Vereins wird das Vereinsvermögen und die Vereinsfahne treuhänderisch an die Gemeine Markt Altomünster übergebe. Sollte der Verein innerhalb von fünf Jahren nicht wieder aufleben, soll das Vermögen für gemeinnützige Zwecke verwendet werden. Vorher muss jedoch zur Neugründung aufgefordert werden.

 

 

§ 17 Inkrafttreten der Satzung

Diese Satzung tritt mit Eintragung in das Vereinsregister in Kraft und ist für alle Mitglieder verbindlich. Die Änderung der Satzung wird einstimmig in der Mitgliederversammlung beschlossen.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Madlverein Altomünster e. V.